Schulsanitätsdienst

Schnelle und zuverlässige Hilfe in der Schule - die Schulsanitätsdienste des ASB Nürnberg!

Warum ein Schulsanitätsdienst?

Gerangel auf dem Schulhof, Verletzungen beim Sport, Stürze auf der Treppe - auch in der Schule kommt es immer wieder zu Unfällen. Glücklicherweise gehen die meisten davon glimpflich aus, aber auch ein aufgeschlagenes Knie oder ein verstauchter Knöchel müssen sachgerecht versorgt werden. Und falls es doch mal zu einem größeren Vorfall kommt, sollten jederzeit qualifizierte Helfer vor Ort sein, die einen kühlen Kopf bewahren und die richtigen Maßnahmen einleiten können. Hier haben sich ausgebildete Schulsanitäter schon oft als große Hilfe erwiesen.

Wie sinnvoll die Einrichtung eines Schulsanitätsdienstes ist, zeigt auch die Statistik: Alleine innerhalb eines Schuljahres werden jedes Jahr etwa 1,4 Millionen Verletzte und ca. 10 Todesfälle bei Schülerunfällen gemeldet. Die Zahlen sind zwar seit fünf Jahren etwas rückläufig, zeigen aber nach wie vor deutlich, wie wichtig es ist, im Notfall richtig reagieren zu können!

Was ist ein Schulsanitätsdienst?

Beim Schulsanitätsdienst (SSD) lernen Schülerinnen und Schüler in einer professionellen Ausbildung durch die Arbeiter-Samariter-Jugend, im Notfall schnell und richtig zu handeln. Und das kann man nicht nur bei Unfällen in der Schule, sondern auch in der Freizeit und zu Hause gut gebrauchen.

Schülerinnen und Schüler, die sich im SSD engagieren, sind selbstbewusst, weil sie wissen: Ich kann helfen, wenn es darauf ankommt! Außerdem kommen Sie bei Stresssituationen wesentlich besser klar und genießen daher das Vertrauen ihrer Mitschüler. Davon abgesehen macht nicht nur die Ausbildung jede Menge Spaß, sondern auch die regelmäßigen Treffen der SSD-Gruppen.

Mit einer entsprechenden Weiterbildung können Schüler dann sogar bei Veranstaltungen wie Konzerten, Autorennen oder Fußballspielen als Sanitäter aktiv werden oder auch ein Praktikum im Rettungsdienst machen.

Die Aufgaben des Schulsanitätsdienstes

Zu den Tätigkeiten der Schulsanitäter, bei der ASJ auch "Junior Sanis" genannt, gehören folgende Aufgaben:

  • Notfallsituation erkennen und einschätzen
  • bei Bedarf lebensrettende Sofortmaßnahmen durchführen und den Rettungsdienst alarmieren
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen und persönliche Betreuung des Patienten
  • Übergabe des Verletzten an den Rettungsdienst bzw. Arzt
  • Dokumentation des Schulsanitätsdienst-Einsatzes
  • Einsatz bei Schulveranstaltungen
  • Bereitschaftsdienste während der Unterrichtszeiten
  • Betreuung des Sanitätsraumes und Überprüfung der Erste-Hilfe-Materialien
Die Schulsanitätsdienste beim ASB KV Nürnberg-Fürth e.V.

Der ASB KV Nürnberg Fürth e.V. und seine Jugendorganisation (ASJ) betreuen aktuell neun Schulsanitätsdienste an folgenden Schulen in Nürnberg und der näheren Umgebung:

  • Adam-Kraft-Realschule Nürnberg
  • Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg
  • Dürer-Gymnasium Nürnberg
  • Georg-Holzbauer-Schule Nürnberg
  • Geschwister-Scholl-Hauptschule Röthenbach a. d. Pegnitz
  • Jenaplan-Gymnasium Nürnberg
  • Ludwig-Uhland-Schule Nürnberg
  • Maria-Ward-Schule Nürnberg
  • Prickheimer-Gymansium Nürnberg
  • Sabel-Schule Nürnberg

Je nach Schulart und Schulgröße sind an jeder Schule parallel zwei bis vier Schulsanis für den Dienst eingeteilt. Damit die Schulsanis ihr erlerntes Wissen nicht vergessen und ihre antrainierten Fähigkeiten nicht verlernen, finden alle zwei bis vier Wochen vom ASB und durch die ASJ organisierte Fortbildungen in den Schulen statt.

Aber auch neben der Tätigkeit im Schulsanitätsdienst bieten wir unseren Schulsanis ein aktives Angebot. So unternehmen wir gemeinsame Ausflüge, Grillabende oder Zeltlager. Denn immerhin ist eines klar: Der Spaß sollte nie zu kurz kommen.