Rettungsdienst

Für Sie rund um die Uhr im Einsatz - die Rettungsdienstfahrzeuge des ASB Nürnberg!

Der ASB für Nürnberg!

Der Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Nürnberg-Fürth e.V nimmt am öffentlich-rechtlichen Rettungsdienst in Nürnberg teil und unterhält eine Rettungswache in der Wodanstraße 25 in Nürnberg.

Diese ist als Lehrrettungswache und Notarztstandort anerkannt, täglich sind von uns mehrere Rettungs- und Krankenwagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug im Einsatz.

Wir sind für Sie da!

Über die Integrierte Leitstelle (Telefon: 112) werden unsere Rettungsdienstbesatzungen alarmiert und fahren dann sofort die Einsatzstelle an. Dort übernehmen sie die qualifizierte medizinische Versorgung der Notfallpatienten bis zum Eintreffen des Notarztes. Gemeinsam wird die Transportfähigkeit des Patienten hergestellt, um ihn ins nächste geeignete Krankenhaus zu verbringen.

  • Beispiele typischer Notfallsituationen in unserem Rettungsdienst:
  • Bewusstlose Personen, Atemstillstand, Kreislaufstillstand
  • Schlaganfall, Herzinfarkt, Krampfanfälle
  • Lungenödem, Asthma
  • Verkehrsunfall, Knochenbrüche, Stürze
  • Vergiftungen
  • Verbrennungsverletzungen
  • Diabetespatienten, usw.
Unsere Aufgabe - für Sie im Dienst!

Der Rettungsdienst führt aber auch Krankenhauseinweisungen, Verlegungen, Transporte zu Arztpraxen, etc. durch.

Die Aufgabe des Rettungsdienstes ist es, bei Notfallpatienten Maßnahmen zur Erhaltung des Lebens und zur Vermeidung gesundheitlicher Schäden durchzuführen, ihre Transportfähigkeit herzustellen sowie die lebenswichtigen Körperfunktionen während des sachgerechten Transports zu einer geeigneten Fachbehandlung (Krankenhaus) zu überwachen und aufrecht zu erhalten.

Als Notfallpatient wird ein Patient bezeichnet, wenn durch Verletzung, Vergiftung oder Erkrankung, eine oder mehrere lebensnotwendige Funktionen akut gestört oder bedroht sind, bzw. die Entwicklung einer solchen Störung oder Bedrohung zu befürchten oder nicht auszuschließen ist, bzw. der Patient Schaden an seiner Gesundheit erleiden kann.

Die lebensnotwendigen Funktionssysteme des menschlichen Körpers werden Vitalfunktionen genannt; es sind dies primär das Bewusstsein, die Atmung und das Herz-Kreislauf-System.

Notfall - was nun?

Der Rettungsdienst ist ein Glied der Rettungskette, deren Glieder alle nahtlos ineinander greifen sollen:

  • Absichern / Eigenschutz
  • Notruf (112) / Sofortmaßnahmen
  • weitere Erste Hilfe
  • qualifizierte medizinische Versorgung durch den Rettungsdienst
  • Fachgerechter Transport zum Krankenhaus oder eine andere geeignete Einrichtung
  • Notruf 112 - rund um die Uhr!
  • Bei Notfällen setzen Sie sich bitte mit der integrierten Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst unter Telefon 112 in Verbindung!


Denken Sie an die "5 W-Fragen" beim Absetzen eines Notrufs:

  • Wo ist etwas geschehen?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Personen sind betroffen?
  • Welche Art der Erkrankung/Verletzung liegt vor?
  • Warten auf Rückfragen!